Schnäppchen-Mietwohnung finden in der Großstadt

Finden Sie Ihre „Traum-Mietwohnung“ zu einem vertretbaren Mietpreis. Was Sie unbedingt wissen sollten!

Mietinteressenten werden häufig in zwei Kategorien unterteilt, „eilige“ und „gemütliche“! Der eilige wäre lieber gestern schon umgezogen, der gemütliche steht nicht unter Zugzwang und filtert in aller Ruhe die Angebote.

Die Zeit, die Sie bei der Wohnungssuche mitbringen, stärkt Ihre Verhandlungsposition enorm, mitunter lassen sich auf dem Mietmarkt echte Schnäppchen machen. Es lohnt sich allenfalls die Angebote über Monate zu beobachten, um sogenannte "Ladenhüter" zu erkennen. Dabei handelt es sich um Objekte, die sich schwer vermitteln lassen und evtl. einen Hacken haben. Das kann unter Umständen ein erhöhter Preis, oder ungünstige/ unbeliebte Objektlage sein. Bedenken Sie, nichts macht Makler nervöser, als Angebote, die sich schwer vermitteln lassen. Lassen Sie ruhig durchblicken, dass Sie wissen, dass er dieses Objekt schon lange im Bestand hat. Fragen Sie ihn warum die Wohnung nicht vermittelt werden konnte und der Vermittler gibt Ihnen wertvolle Informationen preis.

  • Planen Sie ein langes Mietverhältnis, macht es Sinn, die Kaltmiete zu drücken. In der Regel hat der Makler eine Vorstellung wo die Schmerzgrenze seiner Kunden liegt. Ein freundlicher und respektvoller Umgang miteinander ist dabei die Voraussetzung.

  • Bei einem kurzfristigen Mietverhältnis lohnt sich eine Verhandlung um einen für Sie kostensparenden und idealen Einzugstermin – eventuell erst in zwei bis drei Monaten, wenn Ihre Kündigungsfrist ausgelaufen ist.

  • Befinden Sie sich in einer Besichtigung mit einem Privatvermieter, so gilt es zu prüfen, wie viel Druck der Vermieter hat – also wie dringend er einen Mieter finden muss. Oft laufen Finanzierungen gegen, sodass Leerstand den Vermieter tatsächlich Geld kostet. Er wird hier flexibel reagieren…

Viel Erfolg!

Gerne helfe ich Ihnen bei der Vermittlung und Verhandlung Ihrer Wunsch-Immobilie!

Menü