Autokauf: kaufen, finanzieren oder leasen?

Wer einen Neuwagen kauft, stellt sich automatisch die Frage nach einer geeigneten Finanzierung. Im Nachfolgenden stelle ich Ihnen die verschiedenen Optionen zwischen Barzahlung, Finanzierung oder Leasing vor und helfen die passende auszuwählen.

Klassischer Autokauf (Barkauf)

Sie verfügen über die notwendigen finanziellen Mittel, um das Auto beim Händler direkt zu bezahlen. „Barzahlen“ heißt, dass Sie das Geld natürlich auch überweisen können, es muss Ihnen nur als liquides Kapital zur Verfügung stehen.

  • Sie können beim Händler einen guten Rabatt aushandeln, da dieser kein Risiko durch ausfallende Raten fürchten muss. Je nach Verhandlungsgeschick sind 10 % Rabatt oder mehr drin.
  • Sie sind sofortiger Eigentümer des Fahrzeugs und haben sämtliche Rechte, ohne dass der Hersteller oder eine Bank dazwischengeschaltet ist.
  • Das Geld, das Sie in das Fahrzeug investieren, geht Ihnen als Kapital verloren.

KFZ- Finanzierung (Hausbank)

Wenn Sie Ihren Neuwagen finanzieren möchten, können Sie einen Autokredit bei Ihrer Hausbank aufnehmen. Dabei handelt es sich um einen Ratenkredit, bei dem das Auto als Sicherheit gilt.

  • Beim Verkäufer können Sie als Barzahler auftreten und einen größeren Rabatt aushandeln.
  • Sie müssen keine Anzahlung aus eigener Kraft leisten. Auch die Laufzeit und die Ratenhöhe lassen sich bei einem Bankkredit individuell festlegen.
  • Der Zinssatz ist immer gleich, egal, für welchen Fahrzeugtyp Sie sich entscheiden.
  • Bis Sie das Darlehen getilgt haben, besitzt die Bank sämtliche Rechte über Ihr Fahrzeug, welches als Sicherheitseigentum dient.
  • Im Gegensatz zu Leasingraten lassen sich die Kreditraten weder für Privatkunden als auch für Unternehmer steuerlich absetzen.

KFZ- Finanzierung (Autobank)

Ihr neues Fahrzeug können Sie auch bequem beim Händler oder Hersteller finanzieren. Zu vielen Herstellern gehören eigene Banken bei denen Sie besondere Konditionen bekommen.

  • Finanzierung und Auto kommen „aus einer Hand“ – das ist besonders übersichtlich.
  • Sie profitieren von günstigeren Zinssätzen, wenn Hersteller oder Händler Verkaufsaktionen auf bestimmte Modelle anbieten.
  • Bei einer Autobank haben Sie in der Regel keine Vergleichsmöglichkeiten zwischen Kreditinstituten
  • Günstig erworbene Sonder- oder Aktionsmodelle lassen sich später eventuell nicht so gut weiterverkaufen.
  • Sie müssen meist eine Anzahlung leisten.
  • Wenn Sie „aus einer Hand“ finanzieren, sind Sie in einer weniger günstigen Verhandlungsposition.
  • Monatsraten lassen sich nicht steuerlich absetzen.

Wenn Sie ein Auto leasen (Leasing)

Das Autoleasing entspricht einer Fahrzeug-Miete, die Sie für einen bestimmten Zeitraum zahlen. Nach Ablauf des Vertrags geben Sie den Wagen einfach zurück und bekommen auf Wunsch ein neues Modell.

  • Leasing ist vor allem für Selbstständige und Freiberufler interessant, da sie die Leasingraten als monatliche Betriebsausgaben absetzen können.
  • Sie sind weiterhin flexibel, da Sie sich in der Regel für nur 2 bis 4 Jahre an das Fahrzeug binden. Nach dieser Laufzeit erhalten Sie bei Abschluss eines Neuvertrags wieder einen neuen Wagen.
  • Sie fahren immer einen Neuwagen mit moderner Technik.
  • Bei einigen Verträgen sind Versicherungen und Service inklusive, nur tanken müssen Sie selbst.
  • Sie besitzen kein Eigentumsrecht, sondern mieten den Wagen nur und geben ihn am Ende der Vertragslaufzeit ab.
  • Der häufigste Vertragstyp beim Leasing richtet sich nach den Kilometern, für die eine Höchstgrenze festgelegt wird. Schätzen Sie diese falsch ein, müssen Sie am Ende eine hohe Schlusszahlung für zu viel gefahrene Kilometer leisten.
  • Das Fahrzeug muss bei der Rückgabe in seinem ursprünglichen Zustand sein, Kratzer und Beulen kommen Sie teuer zu stehen.
  • Der Leasingvertrag kann vor Ablauf der Laufzeit nicht vorzeitig gekündigt werden. Sollten Sie die Raten nicht mehr zahlen können oder sich aus anderen Gründen von dem Fahrzeug trennen, müssen Sie jemanden finden, der Ihren Leasingvertrag übernimmt.

Fazit:

Eine allgemeingültige Lösung bei der Anschaffung eines Autos gibt es nicht. Für welche Methode Sie sich entscheiden hängt von Ihrer Situation und individuellen Bedürfnissen ab. Zwei Fragen sollten Sie stets im Hinterkopf behalten: Welches Fahrzeug kann ich mir leisten und wie genau werde ich es nutzen? Und wenn Sie nicht wissen welches Auto am besten zu Ihnen passt, wie Sie ein Gebrauchtwagen auf Unfallfreiheit und verdeckte Mängel hin überprüfen und wie Sie beim Autokauf jede Menge Geld sparen können, so stehe ich Ihnen bei all diesen Fragen gerne zur Verfügung!

Menü
Erfahrungen & Bewertungen zu Jürgen Gretschuchin